Push Snowboarding

Ein Rider mit Sensoren an Körper und Board? Klingt nach Science Fiction, ist aber eine Kooperation zwischen Nokia und Burton. Um die gesammelten Daten interessant zu visualisieren wurde ein Wettbewerb ausgeschrieben an dem ich mit Erfolg teilgenommen habe.

Daten sammeln

Um alle für die Fahrt relevanten Daten zu sammeln werden direkt am Rider Puls, Stress, Druck auf die Bindung sowie Geschwindigkeit, Orientierung und GPS-Position gesammelt und an ein Nokia N8 gesendet.

Visualisierung der Sensoren für Push Snowboarding

Informationen analysieren

Beim ersten Blick auf die Daten kommen einem sofort Ideen zu einer Informationsanalyse für Trainingszwecke oder für statistische Analysen. Da mir das jedoch zu offensichtlich erschien habe ich versucht einen anderen Zugang zu finden.

Screenshot der Sensor-Rohdaten von Push Snowboarding

Spaß und Schönheit

Es geht um Snowboarding, einen Fun Sport der nicht nur athletisch anspruchsvoll ist sondern auch zu einem großen Teil von artistischer Schönheit lebt. Warum also nicht diese Daten dazu verwenden diese Schönheit in einer abstrakten Weise einzufangen? Gesagt – getan.

Detail der Push Snowboarding Visualisierung

Generative Visualisierungen

Jede Fahrt zeichnet also anhand der GPS-Position ihre Spur und variiert entsprechend den anderen Parametern ihr Erscheinungsbild. So könnte man die Schönheit des Boardens in einem Bild bewahren dass man sich dann an die Wand hängen oder als Wallpaper für sein Nokia N8 verwenden kann.

Push Snowboarding Visualisierung

Snowboard Design

Oder warum das Bild nicht gleich auf ein einzigartiges Snowboard drucken mit dem du dann noch mehr Daten für noch mehr beeindruckende Visualisierungen sammeln kannst.

2 Snowboards mit Push Snowboarding Visuals